Brandrisiko

Thermische Schäden im Service oder durch den Kunden festgestellt?

Bei jedem thermischen Schaden sind zwingend folgende Abklärungen durchzuführen:
Eruieren der Ursache der thermischen Schädigung?
In welchen Betriebszuständen ist die thermische Schädigung erfolgt?

  • Gerät am Netz
  • Gerät im Stand-by-Modus
  • Gerät im Betrieb


Wie gross ist das Risiko, das ein Brand des Gerätes entsteht?

Ein Ereignis wird als Brand des Gerätes bezeichnet wenn ohne menschliche Eingriff brennbare Objekte im Bereich des Gerätes in Brand gesetzt und oder durch Rauchentwicklung eine lebensbedrohende Situation entsteht.

Eine sehr kritische Beurteilung ist zwingend wenn ein Brandrisiko in den Betriebszuständen "Gerät ist am Netz" oder
"Stand-by-Modus" grösser als das akzeptierte Restrisiko ist. Das akzeptierte Restrisiko muss nach unserer Schätzung im Bereich von 1/1000'000 sein. Das heisst zum Beispiel bei Fernsehapparaten ist pro 1000’000 Apparate ein Zimmerbrand, verursacht durch einen Fernsehapparat möglich.

Thermische Schadensstufen:

  • Lokale starke braune Verfärbungen von Isolationsmaterialien einer Baugruppe partiell bis zur beginnenden Verkohlung und eines eventuellen partiellen Glimmbrandes der selbst verlöscht.
  • Bildung eines Brandes der selbst verlöscht und auf die Baugruppe beschränkt ist.
  • Bildung eines nicht selbst verlöschenden Brandes

Die TEA AG kann folgende Tätigkeiten für Sie durchführen:

  • Detaillierte Dokumentation des Schadensfalles.
  • Eruieren der Ursache der thermischen Schädigung oder des Brandes.
  • Abschätzen des Risikos weiterer Ereignisse.
  • Erarbeiten von Massnahmenvorschlägen.
  • Verifikation von Ursachenhypothesen.